Tina (flummy_pumpkin) wrote,
Tina
flummy_pumpkin

  • Mood:

Powerleggs - und wie ich es finde.

Firstly, I do not olan to reactivate my Livejournal, as I just do not have the time and quiet to focus on my rather not so exciting life.

The reason I do write this is, that I bought something and left a comment on Facebook, where I saw the advertising. Well, after almost four months testing I thought I am going to tell them my opinion but as I did not write a lovely review, my post was deleted. Sorry, that does not work. As it is a German product, I am going to continue in German.

Soderle, zur Vorgeschichte ist zu sagen, dass ich in absehbarer Zeit ein Tattoo am Bein bekomme. Leider zähle ich nicht zu den paar glücklichen der Damenwelt, die keine Probleme mit unliebsamen Dellen am Hintern und am Oberschenkel haben. Glücklicherweise ist es nicht sooo schlimm, aber nervig ist es trotzdem. Man ist ja doch meist kritischer mit sich selbst als es andere wären.
Facebook hat ja die tolle Angewohnheit einem Werbung zu schicken. Wieso die annehmen, dass ich mir Tonnen von Make-Up ins Gesicht schmieren oder meine Gesichtshaut mit einem Dermaroller oder so traktieren möchte weiß ich nicht. Ich halte generell wenig von diesem Contouring, wo sich junge Mädels mit schöner Gesichtshaut zehn Lagen Make-Up in verschiedenen Farben auftragen, aber gut, anderes Thema.

Jedenfalls tauchte irgendwann eine Werbung von „Powerleggs“ auf.„Powerleggs“ wirbt u.a. mit Schlank und attraktiv durch powerleggs® Anti-Cellulite Leggings. powerleggs® bietet dir eine neue innovative Art und Weise, deine Haut zu glätten[…] Auf der Website selbst findet man auch noch jede Menge supertolle Gründe wieso man sich für diese Leggings entscheiden soll. Ich mag das jetzt nicht wiederholen, will ja keine Werbung machen.
Ich habe mich eine Zeit durch die ganzen Kommentare gelesen, habe super Vorher-Nacher-Bilder gesehen und mich auch selbst eingelesen. Online fand ich auch nichts Negatives oder eine weniger gute Rezension. Deswegen klang das alles sehr plausibel und ich dachte „probier mer mal“. Gesagt, getan. Die Hose wurde im September bestellt und ab 1. Oktober auch getragen. Am Anfang war es ein ungewohntes Gefühl, da die Kompressionsempfindung doch neu war, aber nach der Eingewöhnungszeit war es ganz angenehm.
Natürlich habe ich die Hose nicht nur täglich getragen – trocknet schnell, also gewaschen wurde sie schon auch - sondern auch „darin“ Sport gemacht. 3x die Woche 40 Minuten gezielt diese Problemzonen. Außerdem habe ich versucht generell mehr zu laufen, mehr Wasser getrunken – was nicht immer geklappt hat – und auch mehr Obst und Gemüse gegessen. Sicher habe ich meine Ernährung nicht 100% umgestellt, aber laut FB Kommentaren von „Powerleggs“ ist das auch nicht nötig um ein Ergebnis zu erzielen – angeblich reicht schon ausreichend Bewegung.

Ich habe also diese Hosen über einen Zeitraum von knapp 4 Monaten täglich getragen und ja, gerade im Winter war es schon angenehm ;) Aber Wirkung? Zwar ist meine Haut wirklich straffer, aber das ist jetzt glaub weniger wegen der „Powerleggs“ sondern einfach weil ich mich mehr und gezielt bewegt habe. Mein Hautbild hat sich nämlich nicht wirklich verändert.

Nach ca. der Hälfte der Zeit fing die Leggings auch an zu rutschen. Egal wie gut sie nach dem Anziehen saß, nach einigen Metern rutschte der Schritt nach unten. Er hing zwar nicht an den Knien, aber ich hatte trotzdem immer das Gefühl in die Hose gemacht zu haben. Also ging ein ständiges zubbeln an, was auch keinen Spaß macht. Und ich glaube nicht, dass die Begründung darin liegt, dass ich an
Körperumfang verloren habe. Da die Leggings wirklich eng anliegt, müsste es nämlich ganz schön viel „Masse“ sein.
Die erste Laufmasche kam dann auch, nachdem ein Fingernagel eingerissen war, was ich nicht gleich bemerkt hatte. Tja, nicht so schön.
Durch die Passform ist die Leggings natürlich auch nicht schön weit und lässt sich deswegen auch nicht leicht über die Beine ziehen. Man braucht zwar keine Gewalt um reinzukommen, aber es ist trotzdem eine kleine Anstrengung. Vielleicht führt das dazu, dass der Stoff im Schrittbereich mittlerweile arg dünn ist – man könnte sagen, die Laufmaschen reihen sich nahtlos aneinander – so ungefähr.

Ich will jetzt nicht sagen, dass ich bzw. meine Erfahrung für alle spricht und dass die ganzen positiven Feedbacks nicht stimmen. Es ist lediglich so, dass es nicht nur Menschen mit positivem Ergebnis gibt und es vielleicht ganz gut ist, wenn Hoffnungen nicht immer so hochgeschraubt werden.

Und ehrlich gesagt finde ich es wirklich ziemlich blöd, dass mein objektiver Kommentar gelöscht wurde, denn das legt nahe, dass es mit anderen weniger euphorischen Posts ähnlich läuft. Die Leggings ist jetzt kein Schnäppchen, das man sich einfach mal so mitnimmt, sondern bedeutet für viele ein Loch im „Taschengeld“. Der 5 Euro Gutschein, den man bei FB erhält, ist zwar nett, aber reißt gerade mal das Porto raus.

Deswegen, schöne Hose, angenehm zu tragen, aber bei mir erfüllt es den Zweck definitiv nicht. Da ich nicht jeder bin, muss es jeder für sich selbst entscheiden, aber man soll auch wissen, dass es anders sein kann und nicht nur total klasse.
Die Website selbst findet sich leicht via Google ;)
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

  • 3 comments